Tour de France

Tour de France 2005
Das wichtigste Radrennen der Welt ist die Tour de France oder einfach auch Le Tour genannt. Es ist ein Etappenrennen und wurde erstmals 1903 in diesem Prinzip ausgetragen. Es geht quer durch ganz Frankreich und bezieht inzwischen auch die benachbarten Länder mit ein. Sie finden jedes Jahr im Juli statt und sind lediglich in den Jahren der Weltkriege - 1915 - 1918 und 1940 - 1946 - ausgefallen. Drei Wochen lang wird um den Sieg gefahren. Nach der Fußballweltmeisterschaft und den Olympischen Spielen ist es das drittgrößte Sportereignis der Welt. Es gibt auch eine Tour de France Féminine, die seit 1984 ausgetragen wird und ähnlich verläuft wie die der Männer.

In 21 Tagen werden rund 3.500 km abgefahren. Dabei sind zwei Tage meist als Ruhetage eingeplant, die jedoch auch zum Transport der Teilnehmer von einer Stadt in die andere genutzt werden. Es gibt insgesamt gut 20 Teams, das jeweils aus 9 Fahrern besteht. Innerhalb des Teams sprechen sich die Mitglieder Mut zu, feuern sich an. Ihnen folgen Manager und Mechaniker, die für den Notfall sofort zur Stelle sind.

Tour de France 17. Etappe
Es ist möglich, die Tour de France zu gewinnen ohne jemals einen Tag als erster in die Ziellinie gegangen zu sein. Jedes Rennen wird mit verschiedenen Punkten bewertet. Zeitreduzierung wird beispielsweise gegeben, wenn ein Fahrer an bestimmten Stellen besonders gut war oder wenn man als erster über eine gewisse Hürde kommt. 1990 gewann Greg LeMond die Tour de France obwohl er nicht eine einzige Strecke als erster durchfuhr. In den letzten Rennen wurden kaum Zeitbonusse gegeben, doch sie werden immer noch mit einkalkuliert.

Die Tour de France wird in mehr als 100 Ländern im Fernsehen übertragen und zählt zu den meist gesehenen Übertragungen in Europa. Millionen von Fans stehen entlang der Rennstrecken und viele von ihnen campen schon Tage vorher an strategischen Punkten.