Mountainbike Rennsport

Die Idee des Rades ist wahrscheinlich schon so alt wie die Moderne der Menschheit. Im 16. Jahrhundert tauchten das erste Mal Zeichnungen eines Fahrrad-ähnlichen Gegenstands auf. Doch erst 1817 setzte der deutsche Erfinder Karl Freiherr von Drais diesen Gedanken um und erfand die so genannte Draisine. Zu der Zeit hatte er noch keine Ahnung, in welche Richtung seine Erfindung eines Tages gehen würde.

Schon kurz nach seiner Erfindung, mit der Popularität seiner Draisine, die sich später zu einem Rad im heutigen Sinne entwickelte, wurden die ersten Rennen veranstaltet. Doch als wirklich beliebten Sport hat es sich eigentlich erst in den letzten Jahrzehnten mit den neuartigen Technologien entwickelt. Das erste Radrennen fand 1868 am 31. Mai in Paris statt. Damals bestanden die Räder noch aus Holz und ohne Pedalen. Man lief sozusagen zu Fuß. Der Gewinner war damals James Moore, ein Engländer.

Während der Radsport auf der Straße schon vor eineinhalb Jahrhunderten entstand, ein Wettbewerb mit dem Mountainbike wurde erstmals von der Union Cycliste Internationale 1990 veranstaltet und fand 1991 statt - eine Sportart, die erst 18 Jahre alt ist.

Für eine Mountainbike-Meisterschaft kann man verschiedene Bodenbeschaffenheiten wählen. Man kann einen so genannten Downhill, eine Bergabfahrt, machen, die auf eine kurze Strecke beschränkt ist. Die Cross-Country geht durch verschiedenste Terrains: gepflasterte Straßen, Feldwege, Wald, Kies und Wiesen so wie es Steigungen und Abfahrten gibt. Beim Freeride werden eher die Fähigkeiten des Fahrers in Anspruch genommen und es kommt weniger auf die Geschwindigkeit an. Klippen, Rampen, unwegsames Terrain - das Rad muss springen, stehen und fahren.

Um wirklich in allen Fähigkeiten getestet zu werden, eignet sich der Marathon im Mountainbike. Von Anfang bis Ende durchquert man die schwierigsten Bodenbeschaffenheiten. Die Strecke kann sich auf mehr als 100 km ausdehnen. Er dauert zumeist 3 Stunden und als Unterschied zum Cross-Country durchfährt man die Strecke nur einmal.